Leserbrief zum Fracking-Gesetz

Veröffentlicht: Mittwoch, 08. April 2015

Gesetzentwurf.

Rund zwei Drittel der Bevölkerung lehnen Fracking ab, insgesamt schon 11 497 Gemeinden haben sich gegen Fracking ausgesprochen, so auch der Mülheimer Rat. Umweltministerin Hendricks (SPD) spricht von ‚abstrakter Gefahr’ und verhöhnt damit alle, die sich um Trinkwasser und Naturzerstörung zu Recht sorgen. Fracking erhöht die Radioaktivität, es erzeugt Erdbeben, verpestet die Luft mit Schwermetallen und Quarzstaub, zerstört Landschaften und die Erdkruste in weiten Gebieten. Ganz neue, krank machende Bakterienstämme werden aus großer Tiefe gelöst. Fracking beschleunigt den Übergang zur globalen Klimakatastrophe, gefracktes Gas ist wegen der hohen Methangas-Emissionen noch klimaschädlicher als die Verbrennung von Kohle. Wir brauchen kein Fracking-Ermöglichungs-Gesetz! Fracking muss weltweit gestoppt werden!

Sabine Schweizerhof